NINC MEDIA - Film & Design - Wien


Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Corporate Design
Brand Design Insights // unser neues NINC! Logo
 

Ja, die Gerüchte sind wahr.. NINC! webdesign // video // 3D hat ein neues Logo!

 

Nachdem das alte Logo, das seit 2009 seinen Dienst versehen hatte, nicht mehr modernen Designkonzepten und Trends entspricht und somit schon viele Jahre auf dem Buckel zu tragen hatte, haben wir uns ein neues Corporate Design gegönnt.

 

Der Trend, gerade im Bereich Webdesign // GUIs (Grafical User Interfaces), geht heutzutage eindeutig Richtung flacher Elemente, die mit klaren Formen und wenig Schnickschnack daherkommen. Was im Branddesign schon länger wahr ist, hat jetzt auch das Web und damit nicht nur den Look Homepages selbst, sondern auch die Art der Kommunikation und Interaktion verändert.

 

Und so kommunizieren wir auch neu. Deutlicher, reduzierter und moderner.
Die traditionellen Elemente, aus denen unser Logo zusammengesetzt ist (das Auge, der Drache und die Sonne), sind weiterhin präsent. Zusätzlich erzeugt die neue Form durch bewegte Akzente eine Dynamik, die unsere Expertise, nämlich bewegte Bilder zu produzieren, in den Vordergrund stellt. Der Drache selbst ist aus 3 gleichen Elementen, die für unsere 3 Kernkompetenzen Webdesign, Video Produktion und 3D Design stehen, zusammengesetzt.

 

Als kreatives Chaos, das im Hintergrund aller kreativen Prozesse steht, dienen fraktale, randomisierte Strukturen, die je nach Einsatzgebiet des Logos varieren können.

 

Umgesetzt wurde das Design in Inkscape, einem freien Open Source Vektorprogramm, das auf Grund seines schnellen und idealen Workflows bei uns Adobe Illustrator für solche Aufgaben längst ersetzt hat.

... und jetzt müssen wir natürlich noch unsere ganzen Drucksorten und Präsenationen updaten.

Die folgenden Bilder geben mit einem Screenshot Einblicke in die Entwicklung, und zeigen die einzelnen Folien unserer internen Präsentation:

New NINC! Brand Design 2013
 

Wir haben uns einen neuen Look gegönnt: NINC! webdesign // video // 3D hat ein neues Logo! In 4 Jahren hat sich nicht nur bei uns, sondern auch in der Anforderungen im Corporate Identity Design so einiges verändert, und so präsentieren wir uns zeitgemäss in einem neuen, klaren Design. Die Kernelemente des NINC! Brands, Auge - Sonne und Drache, sind natürlich noch immer die Grundprinzipien des Logos und spiegeln sich im Design seit unseren ersten Arbeiten 1999 wieder. Die lichtgrauen Strukturen sind übrigends variabel und als kreativer Chaosaspekt vertreten. Willkommen im Jahr 2013!

Corporate Design // Logos, Brands und Marken
 

Ja, wir basteln auch Logos. Für unsere Kunden haben wir, meist im Rahmen von Webdesign- oder anderen Projekten Logos, Marken und Farbklimata gestaltet und designed. Als erstes Erkennungsmerkmal und als Bildträger der Firmenkultur stellen Logos ein überaus wichtiges Element dar, das bereits beim Erstkontakt mit dem Kunden mehr über ein Unternehmen aussagen kann, als es Worte oder lange Erklärungen vermögen. Branddesign by NINC! bedeutet Gestaltung in Kooperation mit dem Kunden und die Definition von Farben oder die weiterführende Ausgestaltung von Drucksorten. Wir sind keine klassische Printagentur, sondern produzieren Marken und Logos auf unserem üblichen professionellen Niveau. think NINC!

It's not toasted anymore - Lucky Strike geht im Design neue Wege
 

Wie "designtagebuch" berichtete, erhält die traditionsreiche Zigarettenmarke "Lucky Strike" ein Rebranding, das das weithin bekannte "Target Logo" durch ein zwar nostalgisch wirkend, aber von der Typografie her moderner gestaltetes Kreiselement ersetzt. So geht leider ein Stück Designgeschichte verloren: die amerikanische Designerlegende Raymond Loewy entwarf 1940 im Zuge einer Neugestaltung der Packung das Lucky Strike Emblem, welches auf weissem Grund auf Vorder und Rückseite optisch auffällig eine unverwechselbare Marke bildete. Angeblicher Ausgangspunkt für das damalige Redesign war die zuvor grüne Packung, die aufgrund der hohen Farbpreise während des zweiten Weltkriegs (Grün wurde natürlich Tarnanstriche und Uniformen in grossen Mengen benötigt) unrentabel wurde. Ob dies nur als sozusagen Ausrede diente, um neue Zielgruppen (in diesem Fall Frauen) zu erreichen, sei dahingestellt. Loewys Entwurf stellt in seiner grafischen Aufbereitung auf jeden Fall ein zeitloses und grossartiges Design dar.

 

„Loewys Neugestaltung für die Lucky-Strike-Packung gilt als Musterbeispiel des Redesign. Die Veränderte weiße Grundfarbe lässt Packung und Inhalt sauber erscheinen, der Kontrast zu den Farben Rot und Schwarz hebt das Emblem deutlicher hervor. Auch die Typografie gibt dem neuen Erscheinungsbild mehr Klarheit. Die Symmetrie von Vorder- und Rückseite ist nicht nur gutes Design, sondern bewirbt die Marke gleich doppelt. Die Lucky-Strike-Packung mit doppelter Markenscheibe ist eine der effizientesten Erfindung in der Produktwerbung.“
– Gerstenbergs 50 Klassiker Design des 20. Jahrhunderts, Gerstenberg Verglag, ISBN 3-8067-2523-3

 

Auch wenn die Überlieferung des Entstehens des Produktdesigns bzw. des Claims "It's toasted", wie wir es aus Mad Men und anderen Quellen kennen eine Legende ist, die grafische Gestaltung des Brands Lucky Strike stellt einen Meilenstein dar. Und das wird jetzt traurigerweise mal wieder anders.

 

Nach einem grösseren Redesign im Jahre 2012 (wenn ich mich recht erinnere), bei dem das originale "Target Logo" schon teilweise aufgeweicht und mit Farbverläufen modernisiert wurde, ist man nun kurz darauf bei einem weiterer Versuch angekommen. Die damalige Neugestaltung war schon bitter, doch zumindest konnte das Logo in seiner gedruckten Schlichtheit auf den naturkartonfarbenen Verpackungen der Varianten "ohne Zusätze" überzeugen. Man hätte jedoch schon hier ein Stück zurückrudern sollen, und existierende, hochwertige Designtradition weiterverwenden sollen. Man denke nur an Coca Cola und deren ewiger Schriftzug mit äussert geringen Anpassungen an den Zeitgeist.

 

Man verzeihe wenn das so klingt, als würde ich hier quasi nur stur an alten Formen festhalten wollen, die Neugestaltung lässt im Fall "Lucky Strike" die Marke jedoch optisch an Stärke und Prägnanz verlieren. Der hohe Kontrast und die klare Formensprache von Kreiselement und Typografie wurde aufgelöst, statt dessen soll der Schriftkreis wohl in Richtung Gütesiegel wirken. Warum aber der einprägsame und, ja, grossartige Claim "IT'S TOASTED" verschwunden ist, kann ich auch in diesem Zusammenhang nicht recht nachvollziehen. Auch die neue Schriftgestaltung des Markennamens mag nicht so richtig gefallen, klobige Serifen reduzieren hier die Lesbarkeit, die bereits im Original existierende Berührung von K und Y wird hier zur zu breiten Brücke. Noch schnell ein pseudomoderner Farbverlauf darauf, und schon haben wir den Salat komplett. Lucky Strike rebranded, meiner Ansicht nach eher ein gewaltiger Rückschritt. Somit verliert die Welt des Grafik- und Branddesigns eines seiner wohl legendärsten Aushängeschilder. Aber gut, also auf ins Museum damit.

 

Replica Logo
 

Replica // Logo

Die Wiener Trashmetal Band REPLICA wurde von uns mit einem neuen Logo ausgestattet, das abseits der in dem Genre gewohnten übermaskulinen Formen dennoch den transformierten grafischen Charakter der Musikrichtung repräsentiert. Zusätzlich haben wir die Fotos bearbeitet und mit neuen Backgrounds versehen, um etwas Kollaps und Grungetexturen in das Gesamtbild zu bringen.

viennaplaces // Corporate Identity
 

viennaplaces // Corporate Identity // Logo Design

Die Konzeptplattform viennaplaces arbeitet an Smartphone und Tablet Applications, also Apps, die Städte in ihrem themenspezifischen Umfeld abbilden. Dazu haben wir ein Logokonzept erarbeitet, das eben diesem flexiblen Anspruch genüge tut, und sich sowohl für Orte als auch Topics verwenden lässt. Desweiteren können Sponsorpartner teil der Plattform sein, und ein angepasstes Logo in der eignen CI (Corporate Identity) verwenden. Die Form selbst spiegelt die Anfangsbuchstaben der Städte wieder und stellt auch einen Weg dar, den Menschen, also Benutzer, zu einem Ziel gehen.

Twitter Rebranding - neues Logo, neuer Vogel
 

Twitter LogoTwitter hat sein Corporate Design, im besonderen das Logo, verändert und auf einen neuen Stand gebracht. Bisher was das Twitter CI durch Vielfältigkeit geprägt, es gab den Schriftzug, den Vektorvogel, den ausgestalteten Vogel und andere Elemente. Jetzt gibt es nur mehr den neuen Bird, ebensfalls im klaren Vektor Stil. Oder besser: soll es geben. In Hinsicht auf das Twitterlogo ist das Update sicher angebracht, der neue Vogel hat um einiges mehr Dynamik und wirkt aktiver, und ist somit gelungen. Die Grundform besteht aus 3 Kreiselementen, die durch Feinheiten bei den Flügeln ergänzt wird. Twitter hat dazu ein kurzes Video veröffentlicht, das auch in diesem Blogeintrag zu sehen ist und die Stimmung des Rebrandings gut rüberbringt.

Allerdings wird es sicher schwierig, die Web-Community konsequent dazu zu bringen in existierenden Verlinkungen, Buttons, Bildern und Bannern ebenfalls das neue Logo zu übernehmen. Man sollte das nicht unterschätzen, immerhin befindet sich der Twitter Bird auf Millionen Websites und Homepages, und bisher wurde auch die Variationen in den verschiedensten Styles sehr geschätzt. Es gibt die comichaften Twitterbirds, es gibt die verschiedensten Vektorausprägungen und dazu Buttons mit dem "t", ausgeschrieben und abgekürzt. Hierbei stellt sich natürlich die Frage, ob dieser Mut zur Flexibilität nicht auch für den Brand selbst einen positiven Aspekt darstellt. Bisher lag eine klare Assoziation vor: blauer Vogel = Twitter. Setzt sich das Redesign auch bei den Usern durch ist damit Schluss. Und das ist eigentlich auch irgendwie ein Rückschritt.

Und Twitter tritt da auch ganz forsch auf. Es wurden Usage Guideliines veröffentlicht, die quasi auch den Usern die neue Doktrine nahelegen, samt einer Liste von Don'ts. Don't rotate. Don't use Speech Bubbles with the Bird. Don't animate it. In einer Welt, in der Marken meist sehr restriktiv auftreten, war der Twitterbird in all den Ausprägungen eine erfrischende Sache, die obendrein die Diversität der User und deren Tweet ausdrückte. Und eben dennoch klar dem Unternehmen und dem Service selbst zuordnungsbar. Der Wiedererkennungseffekt war gegeben, auch ohne singuläre Definition. Und es hat funktioniert.

Bitte versteht mich nicht falsch, ich finde, wie oben gesagt, das Update des Vektorbirds sehr, sehr gelungen. Allerdings ist der Umgang mit der Community fragwürdig, da er auch dem jugendlichen, kreativen und coolen Image schadet. Aber es wird ja nie so heiss gegessen wie gekocht wird. Und solange Twitter keine Abmahnkampagnen á la Jack Wolfskin fährt, ist die Twitterwelt noch heil. Thanks God, das wird wohl kaum passieren.

Link: https://twitter.com/about/logos

And now for some Pictures!


You made a GoodChoice
 

Good Choice - Corporate Design / Package Design

Für die soziale Marke "GoodChoice" wurde von uns Logo, das Packaging der Produkte und diverse andere Geschäftssorten bis zur Präsentationvorlage gestaltet. GoodChoice organisiert, recycled und repariert Computer aus den älteren Beständen von Unternehmen, welche im Zuge eines Updates in den Büros nicht mehr verwendet werden. So stellt GoodChoice noch immer hochwertige, aber sehr preisgünstige Geräte wie Laptops, Desktop PCs, etc zur Verfügung. Die Hardware Komponenten werden von schwer vermittelbaren Arbeitskräften durchgecheckt, die so einen Arbeitsplatz finden. Diese Hilfestellung drückt auch das Logo aus, in dem es einerseits 2 Menschen zeigt, die sich die Hände reichen, andererseits bildet die Form auch ein lächelndes Gesicht, einen Smiley.

Reach Us!

Reach NINC webdesign : video : 3D Wien

Christoph Öhler | NINC MEDIA


festnetz: +43-1-961-14-21
mobile: +43-676-688-1099

eMail: [email protected]
Skype: ninc.at
ninc-map-small

Contact Us!

Ihr Name:
Please let us know your name.
eMail:
Please let us know your email address.
Ihre Nachricht:
Please let us know your message.
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Invalid Input

Some of Our Client Family

clients ninc 2012

software we love oneline 02

software we love oneline 01