NINC MEDIA - Film & Design - Wien


  • Deutsch
  • English (UK)
Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Development
Die wilde Welt des Webdesigns
 

Wenn wir in den Spiegel blicken, dann fallen uns die Veränderungen an uns selbst nur bedingt auf, weil sie tagtäglich in kleinen Schritten an uns werkeln und uns durch ihre überlegene Langsamkeit austricksen. Wenn wir dann aber mit Bildern von uns konfrontiert werden, wundern wir uns über die Entwicklung, die wir gar nicht bewusst mitbekommen haben. Ähnlich verhält es sich mit websites. Jeden Tag stöbern wir durch das web und bombardieren google mit unseren Fragen. Das Netz befindet sich - ähnlich wie wir selbst - in ständigem Wandel. Veränderungen fallen uns nur auf, wenn sie wirklich gravierend ausfallen, oder wenn sich facebook und Konsorten wieder einmal etwas besonders ausgefuchstes einfallen hat lassen, um uns noch weiter zu knebeln.

Zu Beginn der Webdevelopment-Raserei waren Seiten, wie die von apple oder youtube, noch rudimentäre websites. Innerhalb von wenigen Jahren sind sie nach einer Vielzahl von Verbesserungen und Aufpolierungsaktionen zum Nonplusultra des Netzes gewachsen und dominieren es in Sachen design und Technologie.
Bei facebook war das Streichen von „the“ im Titel nicht die größte Veränderung. Die Seite strahlt noch immer im Blau der ersten Tage. Großartige Farbänderungen wird man auch in Zukunft nicht erwarten können. Man könnte meinen, dass es sich hier um eine grundlegende ästhetische Entscheidung seitens der webdesigner handelt. Weit gefehlt. Der wahre Grund dafür liegt in der Rot-Grün-Schwäche von Mark Zuckerberg und die wird er trotz seines tüchtigen Geschäftsinnes nicht loswerden. Ein redesign braucht man an dieser Stelle also nicht fürchten. An den wirklich bahnbrechenden Technologien feilt facebook ohnehin im Hintergrund. An die nette blaue Hülle haben wir uns gewöhnt. Wir füttern die Maschine freiwillig mit Informationen, mit denen am anderen Ende der Leitung sehr viele Menschen sehr viel Geld verdienen. Technisch steht das Ganze auf einer modifizierten PHP-Basis, namens HipHop for PHP. Dieser „Source Code Transformer“ wandelt PHP in C++ um. Entwickelt wurde HipHop, um die CPU-Auslastung auf den Servern von facebook um 50% zu reduzieren. Man sieht, bei facebook ist alles auf Effizienz ausgelegt.
Die einzige Seite, deren design sich nicht wirklich verändert hat, ist die von google. Sie erscheint noch immer so reduziert wie beim Launch 1998. Das ursprünglich so reduzierte Design war nicht ganz so gewollt, sondern fiel so aus, weil die Gründer keine Ahnung im Umgang mit HTML hatten. Die gewaltige Entwicklung hat sich seither hinter den Kulissen abgespielt. So sind die Services und Möglichkeiten zu ungeahnter Größe aufgedunsen und kaum mehr durchschaubar.

An der gravierenden Veränderung der Websites wird die Geschwindigkeit klar, mit der sich das world wide web ständig weiterentwickelt. In unserer Bildergalerie kann man sich in einer (nicht ansatzweise überfordernden) timeline einen Eindruck davon verschaffen, wie viel sich innerhalb weniger Jahren auf dem Feld des webdesigns und der dahintersteckenden Technologien getan hat. Bei der Gelegenheit wäre es angebracht zum Schrank zu gehen und das Fotoalbum vom Strandurlaub 1999 rauszukramen oder einfach eine verstaubte Festplatte nach alten Aufnahmen zu durchforsten. Erstaunliche Parallelen werden sich auftun.

 

PS: Manch einer steigt bei dieser rasanten Entwicklung einfach aus. Es gibt herrliche Beispiele von gelebter Rückständigkeit und Verweigerung von Fortschritt. An dieser Stelle senden wir herzlichste Grüße an den ORF. Wir machen Webdesign und Videos, Freunde.

K2 Items in der DB duplizieren
 

Beim Entwickeln braucht man oft recht schnell viele Inhalte um das Verhalten der Webseite bei einer größeren Anzahl von Artikel testen zu können - dabei genügt es oft bestehende Artikel zu duplizieren und minimal zu verändern. Am einfachsten und schnellsten geht das natürlich über die Datenbank - Kenntnisse in SQL vorausgesetzt.

Für die Joomla Komponenten K2 - geht es einfach mit diesem Script das man einfach in PHPMyAdmin oder einem ähnlichen Tool ausführen kann:

INSERT INTO jos_k2_items (
title, alias, catid, published, introtext, `fulltext`,
video, gallery, extra_fields, extra_fields_search,
created, created_by, created_by_alias, checked_out,
checked_out_time, modified, modified_by, publish_up,
publish_down, trash, access, ordering, featured,
featured_ordering, image_caption, image_credits,
video_caption, video_credits, hits, params, metadesc,
metadata, metakey, `plugins`)
SELECT
title, alias, catid, published, introtext, `fulltext`,
video, gallery, extra_fields, extra_fields_search,
created, created_by, created_by_alias, checked_out,
checked_out_time, modified, modified_by, publish_up,
publish_down, trash, access, ordering, featured,
featured_ordering, image_caption, image_credits,
video_caption, video_credits, hits, params, metadesc,
metadata, metakey, `plugins` FROM sspy_k2_items;

Das obige Skript dupliziert alle K2 Items unverändert. Will man die Einträge etwa verändern kann man dies durch die Angabe von Konstanten statt den bestehenden Feldern tun. (z.B. catid im SELECT durch die ID der neuen Kategorie ersetzen) oder mit SQL Funktionen wie REPLACE die bestehenden Werte modifzieren.

Will man nicht alle Items kopieren kann die Auswahl der Items einfach durch das hinzufügen einer WHERE Clause zu dem Select Statement erfolgen. (Z.B. WHERE title LIKE '%NINC%'.)

Reach Us!

Reach NINC webdesign : video : 3D Wien

NINC! - webdesign : video : 3D

Lindengasse 36 1070 Wien, Austria

festnetz: +43-1-961-14-21
mobile 1: +43-676-688-1099
mobile 2: +43-676-598-2272

eMail: office@ninc.at
Skype: nathaninc
NINC Map

Contact Us!

Ihr Name:
Please let us know your name.
eMail:
Please let us know your email address.
Ihre Nachricht:
Please let us know your message.
Invalid Input

Some of Our Client Family

clients ninc 2012

software we love oneline 02

software we love oneline 01

Copyright 2012 by NINC! - webdesign : video : 3D OG, all rights reserved
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)