Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

NINC MEDIA - Film & Design - Wien


Donnerstag, 17 Januar 2013 15:07
Max Power

Das untere Ende der Nahrungskette

You don't see videos like this often

Als die Person, die hinter dem Youtubeaccount „behindrealitychannel“ steckt vor einem Jahr die Worte „das ist einfach nur der basolute wahnsinn.eins der besten videos die ich jeh gesehen. wow. mind blowing!!!!!. großartig“ in seine/ihre Tastatur gehämmert hat, war er/sie vom eben gesehenen, sicher so aufgewühlt und bewegt, dass seine/ihre Ausdrucksfähigkeit für kurze Zeit abhanden gekommen sein muss. Das kann man ihr/ihm auch einfach nicht übel nehmen, denn er/sie hat in diesem Moment ein unglaublich schönes Musikvideo gesehen. Zum Song „Memory“ der durchaus bekannten Band Zoot Woman haben Mirjam Baker und Mike Kren innerhalb von neun Monaten einen Mix aus live action, handgemalter und rotoskopierter Animation geschaffen. Das 2009 entstandene Video war nicht die erste Zusammenarbeit der beiden mit der britischen Band. Zwei Jahre zuvor produzierten sie im Rahmen einer Lehrveranstaltung ein Video, in dem sie Figuren aus Gemälden der Maler Hieronymus Bosch und Pieter Bruegel zum tanzen brachten. Als Soundtrack wählten sie eben einen Song von Zoot Woman aus. Die Band hat einen solchen Gefallen daran gefunden, dass sie das Video zum offiziellen Video ihrer Single „We won't break“ umbauen ließ. Mit Erfolg, denn 2011 wurde es im Rahmen von „The Art of Pop Video“ als „One of the 100 Best Music Videos Of All Time“ neben Michael Jackson, Daft Punk oder Björk gezeigt.
Das Abgefahrene an der ganzen Sache ist, dass Mike Kren und Mirjam Baker nicht in New York oder Los Angeles, auch nicht in irgendeinem Studio in Japan sitzen, sondern in Wien. Sie arbeiten als Freischaffende vor unserer Haustüre und räumen mit ihren Animationsvideos, die auf Festivals auf der ganzen Welt gescreent werden, zu recht haufenweise wohlklingende Preise ab.
Ihr letztes Stop Motion Projekt zum Song „Galaxy“ der österreichischen Band „I am Cereals“ erstreckte sich über neuen Monate, in denen die Filmemacher nebenbei noch andere Jobs annehmen mussten, weil für solch zeitaufwändige Projekte kein Geld mehr vorhanden ist. Ausgehend von diesem Video arbeiten die beiden gerade an einem Kurzfilm mit dem Titel „The Back Room“.
BysanderLC hat es auf YouTube auf den Kopf getroffen: You don't see videos like thisoften. Animationslichtgestalt Ray Harryhausen wäre sicherlich entzückt.

Reach Us!

Reach NINC webdesign : video : 3D Wien

Christoph Öhler | NINC MEDIA


festnetz: +43-1-961-14-21
mobile: +43-676-688-1099

eMail: [email protected]
Skype: ninc.at
ninc-map-small

Contact Us!

Ihr Name:
Please let us know your name.
eMail:
Please let us know your email address.
Ihre Nachricht:
Please let us know your message.
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Invalid Input

Some of Our Client Family

clients ninc 2012

software we love oneline 02

software we love oneline 01